Krass eh!

Hallo,

vor etwa vier Monaten ist unser Haus, Boxhagener Str. 84, vom Tierschutzverein Berlin an Lindner Wohnbauten verkauf worden. Lindner Wohnbauten gehört offensichtlich zwei Brüdern, die in Berlin ca. 70 Häuser besitzen. Die Verwaltung übernimmt anscheinend die Tochter eines der Besitzer. Sie telefonisch zu erreichen ist dem Zufall überlassen. Auf Schreiben reagiert sie selektiv. Wenn Mensch sie am Telefon hat, verspricht sie die gewünschten Sachen, passieren tut aber nichts. Stattdessen wurde vor dem Haus vor 3-4 Wochen ein Baugerüst aufgestellt, von dem aus ein paar kaputte Ziegel und ein Balkongeländer repariert werden sollen. Seit dem bewegen sich immer wieder für kurze Zeit Handwerker im Haus, die z.B. Kellertüren repariert haben und dabei auch den Durchgang zum Hausgarten versperrt haben. Einer dieser Handwerker betonte auf Nachfrage, dass die kleinen Dächer neben der betroffenen Balkonbrüstung demnächst mit Zink eingedeckt werden sollen, die Balkonbrüstung abgerissen und durch ein Geländer ersetzt werden sollen. Der Dachdecker habe nur noch keine Zeit gehabt. Seitdem steht das Gerüst vor dem Haus, verschattet die betroffenen Wohnungen, macht sie durch eine bis zum Boden reichenden Leiter für Einbruch anfällig und blockiert durch eine Querstange die Feuerwehrzufahrt zum Innenhof.

Mittlerweile passieren andere merkwürdige Dinge. Gestern z.B. wurde kurz nach 7 Uhr früh im Treppenhaus mit einer Flex der abblätternde Putz geglättet, dabei auch sämtliche Kinderwägen (3 Stück), ein Fahrradanhänger und natürlich das Treppengeländer dick mit Staub überzogen. Der Handwerker oder die Hausverwaltung hielten es nicht für nötig, die Arbeiten anzukündigen oder eine Treppenhausreinigung in die Wege zu leiten. Der Handwerker kündigte sein Kommen auch für heute an, erschien natürlich nicht. Ein Hinweis auf weitere Arbeiten ist bisher auch nicht erfolgt.

Wir werden euch auf dem Laufenden halten und freuen uns natürlich auf Rückmeldung.
Schreibt uns Eure Erfahrungen und was ihr dazu denkt an linderbetroffene AT gmx DOT de.

Hausbewohner aus der Boxi